Kopfbild Kontakt
 

Laufende Ereignisse

 

Management Solutions:
Strukturaufstellungen in Veränderungsprozessen.

Referent: Gerhard Stey

Die Systemaufstellung kann im Kontext von Organisationen ihre besondere Effizienz entfalten, wenn Sie in der Lage ist, an die Denkmuster und die Sprache des Managements anzuschließen. Inspiriert von der Auffassung der Strukturaufstellung als „universelle transverbale Sprache“ (Matthias Varga von Kibed) sind inzwischen Formate entwickelt worden, die sowohl in der Fallberatung im Kontext von Stranger Groups anwendbar sind als auch wichtige Impulse für die Problemlösungen von Managementteams liefern können.

Im Seminar werden im Wechsel von Anliegen der TeilnehmerInnen und Organisationstheorie verschiedene Formate von Strukturaufstellungen (Tetralemma-, Problem-, Glaubenspolaritätenaufstellung u.a.) vorgestellt und gemeinsam geübt.

Diese Veranstaltung ist Teil der Weiterbildung Organisationsaufstellungen und kann auch separat gebucht werden. Da es sich um eine Weiterbildung handelt, kann die Bearbeitung persönlicher Anliegen nicht prinzipiell gewährleistet werden.

Literatur:
Groth, T., Stey, G. (2007): Potenziale der Organisationsaufstellung. Heidelberg: Carl-Auer-Verlag


 

Werkstatt für Systemaufstellungen in Organisationen (OA-Werkstatt)

Leitung: Gerhard Stey

Die Werkstatt für Systemaufstellungen in Organisationen ist ein Ort,

  • um Lösungen für eigene Anliegen zu entwickeln (als Kunde für einen Einzeltermin),
  • um die Methode der Systemaufstellung kennenzulernen, ohne sich gleich für eine Ausbildung zu entscheiden,
  • als kollegiale Intervisionsgruppe für Beraterkollegen.

Die Kombination aus situativer Fallbearbeitung durch Aufstellungen und Theorieinputs hat sich ebenso bewährt, wie die Mischung aus kontinuierlichen TeilnehmerInnen und spontanen Gästen.

Sie sind herzlich eingeladen auch nur für Ihr eigenes Anliegen teilzunehmen!

Vorgehensweise

Zu Beginn des Tages werden Anliegen gesammelt, die von mir und Teilnehmern aufgestellt und unter verschiedenen Gesichtspunkten ausgewertet werden.
Die Aufstellungsschritte selber werden immer wieder eingefroren, um Alternativen für die nächsten Schritte zu prüfen. Unterbrochen und erweitert wird die praktische Arbeit durch Ausflüge in Beratungstheorie und Philosophie.


 

Einführung in die Systemaufstellung ­als Supervisionsmethode

Systemaufstellung ist als äußerst wirksames Verfahren in der Supervision anerkannt. Die Externalisierung innerer Bilder sowie die Verkörperung von Arbeitsbeziehungen im Raum nutzt neben den kognitiven  das implizite intuitive Wissen der Beteiligten.  Wesentliche Dynamiken des Klientensystems werden durch die szenische Simulation erfahrbar, so dass der Klient nächste Handlungsschritte für sich erkennen kann

Ziel:
Das Seminar setzt die Teilnehmer in die Lage, kleinere Formate der Systemaufstellungen in ihrer Arbeit mit Klienten zu nutzen.

  • Wirkungsebenen der Systemaufstellung
  • Das Eingangsinterview und das Bestimmen der Elemente
  • Ordnungen im Raum -  Aufstellungsbilder lesen
  • Basisformate der Strukturaufstellung

Systemaufstellung als Supervisionsmethode in Gruppen

Termin:
22.09.2017, 10:00 Uhr bis 23.09.2017, 17:00 Uhr

Systemaufstellung in der Einzelberatung

Termin:
02.02.2018, 10:00 Uhr, bis 03.02.2018, 17:00 Uhr

  • Aufstellungen mit Figuren und Bodenankern
  • Rollenwechsel
  • Perspektivübernahme

Anbieter:
unikims Kassel , Offene Seminare des Masterstudiengangs „Mehrdimensionale Organisationsberatung, Supervision, Coaching „

Leitung:
Gerhard Stey - Organisationsberater, Supervisor und Managementtrainer, Gründungsvorstand des Internationalen Forum für Systemaufstellung in Organisationen und Arbeitskontexten „infosyon e.V“; Forschung und Publikationen zur Theorie der Aufstellungsarbeit.